RSH - Wie alles begann...
  04. RSH Oldie Nacht 1991
 
Oldie Nacht 1991

(vom Samstag 18. Mai 1991/ 19 Uhr aus dem Kalkberg in Bad Segeberg)

Moderation: Helmut Radermacher & Viktoria Herrmann

 

"Es sollte noch ein Jahr dauern, bevor wir zum ersten Mal Künstler aus den USA bekommen sollten. Noch aber genügten uns, und auch dem Publikum, die Beat- und Pop-Bands der 60er/70er Jahre aus England. Wir hatten ja noch so viele Bands nicht gehabt. Dazu präsentierten wir in diesem Jahr auch mal was aus Holland."

Teilnehmende Künstler 1991:

1.)    Bay City Rollers – sie kamen mit einem weiblichen Mitglied. Seltsam, kurios und nicht schlüssig. Dennoch, die Band, die zwar keinen Nummer 1 Hit bei uns hatte, dafür aber Unmengen an Hits, sorgten für die anwesenden Fans von damals für große Hektik. Aber dennoch, sie machten einen auf sehr arrogant, wir buchten sie nie wieder.

2.)    The Tremeloes – sie waren dreimal bei meinen Oldie Nächten, perfekter Gesang, schöne Erinnerungen.

3.)    The Fortunes – diese Band kam bei uns nur zu drei Hits, und die waren nicht einmal groß. Aber die gesungene Harmonien konnten kaum besser sein. Ein akustischer Genuss.

4.)    The Foundations – der Flop des Abends. Ich weiß noch genau, wie Clem Curtis, der Sänger der bunten Band aus fünf Nationen, meinte, er wäre schon 60 Jahre alt. So, als wolle er allein dafür Applaus bekommen. Dabei war er nur laut, schrie die zwei bekannten Hits und einige absolut unbekannte Lieder mehr als er sie sang.

5.)     Pussycat die netten Schwestern aus Holland mit den Riesenhits. Das ist reinste Popmusik, aber mit Ohrwürmern zum Mitsingen. Der Kalkberg machte den Fischerchören Konkurrenz.

6.)    Sailor auch hier gab es einen Hit nach dem anderen. Dazu ihre aktuellen Hits, was ja für Bands der 60er und 70er Jahre absolut selten war. „La Cumbia“ und „Latino Lover“ aus dem Jahr 1991 wurden genau wie die 70er Jahre Hits auch akzeptiert.

7.)    Smokie sie kamen zum zweiten Mal nach Segeberg. Praktisch alle zwei Jahre kamen sie, und sie hätten sogar jedes Jahr kommen können. Sie, genau wie „Sweet“ und Suzi Quatro“, waren immer die ganz großen Abräumer der Oldie Nacht. 

8.)    Mud – sie kamen nur alle 10 Jahre. Aber im Ernst, nach 1991 kamen sie erst 2001 wieder. Fünf Top Ten Hits, insgesamt 13 Hits, das war schon was. Les Gray, der Sänger, war schon Klasse.

 
 
(Bild aus Privatbesitz von Hel Rader. Genehmigung der VÖ liegt vor)



Pressestimmen zur 4. Oldie Nacht von 1991

(Unbekannte Quelle. Nicht mehr zu ermitteln)



(Unbekannte Quelle. Nicht mehr zu ermitteln)











Der Sponsor bedankt sich bei Hel Rader



R.SH History Leser Karsten Ruckwied stellte uns das Programmheft für die Oldie Nacht 1991 zur Verfügung. Daraus nun einige Seiten als Scan. Auf die Künstlerportraits haben wir bewusst verzichtet, weil unser Hel Rader da ja schon ganze Arbeit geleistet hat!