RSH - Wie alles begann...
  Dennis Hoppe
 
Den allerersten "On-Air-Auftritt" bei R.SH hatte Dennis Hoppe schon als Elfjähriger, am 7. November 1988. Damals als Gast beim "R.SH Grand Prix" mit Uwe Arkuszewski. Autobingo hautnah...Hier gibts die Sendeliste (Ganz nach unten scrollen)

Arku hatte ihn eingeladen, nachdem er für den Nachwuchsmoderatorenwettbewerb (damals im Förde-Einkaufs-Zentrum Kiel) frecherweise einfach eine Cassette mit einer Ein-Minuten-Moderation eingeschickt hatte - trotz der Altersvorgabe "ab 18".

Beim - für ihn zweiten - Nachwuchsmoderatorenwettbewerb im Mai 1995 ging's dann zum ersten Mal ernsthaft um die "Mod.-Wurst". Nach dem Abi begann sein Praktikum  am 02. September 1996. Das ist auch das Schlüsseldatum, ab dem er dann  regelmäßig im Funkhaus gearbeitet hat.
Nach dem Praktikum war Dennis Hoppe ein dreiviertel Jahr freier Mitarbeiter und hat fürs Studio Kiel Beiträge gebastelt und Anfang Januar 1997 seine erste Sendung gemacht (Konkret zum Thema "Rollsport")

Seine erste eigene Sendung bei R.SH hatte er dann exakt in der Nacht vom 18. auf den 19.03.1997 ("R.SH Nachtflug von 0-3 Uhr). Er ist dann relativ schnell in die "Wunschhits" (18-19 Uhr) gerutscht und hat am 31.05.1997 zum ersten Mal 'Saturday Night Fever' moderiert auf dem alten Sendeplatz der R.SH Partyline.

Dann absolvierte er sein Volontariat und war Redakteur bis August 2006 bei RSH.
Legendär schon jetzt seine "Schools out" Retrocharts, die er mit viel Liebe präsentierte.

Dennis Hoppe verließ RSH Ende August 2006 und ging zu WDR 4 bzw. parallel zur NDR 1 Welle Nord. Bei beiden ARD-Anstalten arbeitete er dann bis Ende August 2011 als freier Mitarbeiter.
 
Er hat sich nun für eine neue Herausforderung außerhalb des Radios entschieden aber eine Rückkehr ist wohl nie ausgeschlossen....siehe am Beispiel Ulf Hagge



Hier ein Foto während einer R.SH-Veranstaltung in Heide im Herbst 2002


(Foto: Jörg Lotze - DLZ)



Dennis' Autogrammkarten bei R.SH