RSH - Wie alles begann...
  Die Abspielmedien
 

Musik, Beiträge und Jingles kamen während des Sendebetriebs ab 1986 von folgenden Medien

Cartridge-Cassetten und Tonbänder (Bobbies) (1986 bis etwa 1996)




Große Bandrollen (1986 bis etwa 1996)

Von diesen Bandrollen wurden auch vorproduzierte Sendungen (u.a. Nachtsendungen) abgespielt. Oft mit einer Geschwindigkeit von 38 cm aufgezeichnet




Sendungsmitschnitte für die Moderatoren gab es in den ersten Jahren oft auf diesen Cassettentypen. Sie wurden den Moderatoren anfangs von R.SH massenhaft zur Verfügung gestellt...

BASF LH-EI 60 (auch oft als 120er Version) (1986 bis 1987)



Die typische "Aircheck"-Cassette (1989 bis etwa 1992)



Und die Fans an den Geräten schnitten ebenfalls fleissig mit...




Die gute alte Vinyl-Single (1986 bis etwa 1992)

Einige Moderatoren, wie z.B. Torsten Sawade, nutzten statt der Cart lieber Vinyl in ihren Sendungen




Die gute alte Vinyl-LP (1986 bis etwa 1992)



Die Sendungsprotokolle, die rechtlich vorgeschrieben und damals 6 Wochen (heute 3 Monate) aufgehoben werden mussten, wurden auf der Stereospur von Videocassetten in "Longplay" mitgeschnitten.



Fortsetzung folgt!