RSH - Wie alles begann...
  Diverses aus den Jahren
 
In dieser Rubrik sollen alle anderen Ereignisse und Geschehnisse, die in irgendeiner Form vorliegen, ihren Platz finden.

Sie wird nach und nach ergänzt und in chronologischer Reihenfolge präsentiert...

Zunächst mal möchte ich hier ein paar Worte über die RSH-Staumelder verlieren. Sie gehörten genauso zum Team, nur tauchen sie natürlich nirgendwo namentlich auf.

Ja, die Staumelder gibts nicht erst seit Zeiten von Handy und Internet. Die RSH Staumelder waren schon sehr früh, Ende der 80er Jahre unterwegs, um für einen reibungslosen Ablauf auf den Straßen im Norden zu sorgen, sollte mal irgendwo etwas passiert sein...


(Quelle: H.Hiltrop)


Wer zu diesem Fußballspiel in Neumünster nähere Infos hat, möge mir das bitte mitteilen. Gefragt sind da natürlich hauptsächlich die ehemaligen Mitarbeiter von RSH. Gesucht sind der Anlaß und natürlich das Datum, zumindestens das Jahr...
Zu sehen sind Carsten Kock und Heike Ehlert am Boden.
(Danke für die Info an Ralf Bukowski)


(Quelle: H.Hiltrop)


1988
Das große Robbensterben im Sommer 1988. RSH startet eine Sammelaktion. Auf dem folgenden Bild sieht man Maren Mende, Hel Rader und Carsten Köthe.

Dazu Hel Rader:
"Wir hatten im Radio dazu aufgerufen, alle
Moderatoren waren zu Zeiten unterwegs, wenn sie abkömmlich waren. Ich war es an einem Sonntag nach meiner Ohrwurm Sendung. Und Carsten war da noch so jung."





Und die große Maren Mende




1988
RSH machte langsam seinen Weg. 2 Jahre nach Sendestart erschien folgender Artikel.

Eine Ermittlung der exakten Zeitung und des Tages ist leider nicht mehr möglich.



1988

(Quelle: Zeitung unbekannt)

1989

Sicher erinnern sich einige noch an die ersten Spiele bei RSH, zu dem auch die "Schnitzeljagd" gehörte...
Vielen Dank an Jürgen Worlitz für diese Postkarte




Eine Schiffsreise nach Dänemark: Rader beim Gig mit der Band Franny & the Fireballs.

Wie es dazu kam, Hel Rader erzählt:

"Wir machten eine Schiffsreise nach Dänemark. Das war so eine Art RSH Ausflug mit ziemlich allen vom Sender.

Auf der Rückreise passierte es, und ich ahnte es schon. Denn es spielten für uns zur Unterhaltung Franny & The Fireballs, die wohl beste Rock'n'Roll Band aus Deutschland. Wir hatten sie auch später bei Elvis-Nächten bei Nora, aber auch schon vorher bei den RSH Elvis-Nächten. Na ja, ich wurde also gebeten, die Bühne zu betreten und zu singen. Und es ging nichts schief. Ich kannte deren Repertoire, also sang ich, was sie konnten.

Das hatte mit einer anderen Begebenheit zu tun. Wir waren mal, vor RSH Start, in Holland. Gar nicht mal sehr viele, aber eben alle Chefs und noch ein paar. Abends gingen wir in ein Restaurant, wo auch eine Band spielte. Und die sangen eigentlich alle die Songs, die wir auch später spielen wollten. Da meinte unser Herrmann Stümpert, ich wäre doch mal Sänger von Beruf gewesen, also sollte ich doch mal was zum Besten geben. Oha, das war ideal, alles gelang, und Stümpert hatte vor Freude und auch, weil ich uns nicht blamiert hatte, Tränen in den Augen. Also war auch das Schiff dann drei Jahre später fast eine Pflicht für mich.
Na ja, ich machte es ja gerne. Und solange das den Kollegen auch Spaß machte, dann war doch alles okay. Wir sind eben in der Unterhaltungsbranche."






Ende 1989
Die "RSH Harmonists"...





Die 90er
RSH "Na Logo", eine Stadtfestveranstaltung von RSH. Viele Angebote lagen vor und natürlich wollte man auch Künstler präsentieren. Hel Rader moderierte "Na Logo"; auf dem unteren Bild zu sehen Dave Dee...




(Quelle: Helmut Radermacher)

Die RSH Automeile gabs in den 90ern einige Jahre lang, wo RSH auch immer Künstler und Bands präsentierte. So waren auch die Rattles mal da...


(Foto von Hel Rader)


1993





1996