RSH - Wie alles begann...
  Jörg Pilawa
 

Schon während des Studiums begann Jörg Pilawa für das Radio und Fernsehen zu arbeiten.
Er fing 1989 im R.SH-Studio Hamburg an und wechselte dann nach der großen R.SH-Programmreform im August 1991 ins Funkhaus Wittland.
Hier begann er primär den R.SH-Report sowie den Service in vorproduzierten Sendungen zu sprechen. Eigene regelmässige Sendungen bekam er nach dem Relaunch im Sommer 1992. Dazu gehörten "R.SH Moin Moin" oder "R.SH Startklar".
Durch Volker Mittmann erlernte er dann zeitgleich das Handwerk der Sportberichterstattung.
Nun kommentierte er auch diverse Handball und Fußballbegegnungen für R.SH

Am 05. August 1994 hatte er seine letzte Sendung bei R.SH und wechselte zum Fernsehen:
SAT.1 bot ihm das abendliche Regionalmagazin an, nachdem er in Zusammenarbeit mit dem Sender bereits R.SH Gold moderiert hatte.


Über diverse Quizsendungen und Sender wie dem ZDF ist Jörg Pilawa heute bei der ARD tätig.

Am Dienstag, den 23.09.2014 kam er für eine Morningshow zu R.SH zurück.
Zusammen mit Voller Mittmann, Tim Koschwitz und Katharina Nicolaisen moderierte er von 6-10 Uhr erstmalig (und leider auch einmalig) nach über 20 Jahren wieder auf R.SH