RSH - Wie alles begann...
  Stephan Hampe
 
Stephan Hampe hatte sein Bewerbungsgespräch als Praktikant im Frühjahr 1987 bei Jürgen Köster und war ab August 1987 “Freier Mitarbeiter” in der Redaktion (Beiträge, Verkehrsredaktion waren damals seine Aufgaben).

Er absolvierte ein Praktikum im 1. Quartal 1988 und war danach “Fester Freier Mitarbeiter”. Er wurde Nachrichtenredakteur zusammen mit Axel Hose, Uwe Scheper, Andreas Otto und anderen.

Ab 1989 wechselte er in die Musikredaktion. (Musikchefin Sabine Neu hatte mitbekommen, dass er neben dem Studium und R.SH selbst als Musiker aktiv war (“Tiffany”).

Ab 1990, immer noch neben dem Studium, wurde er Stellvertreter von Martin Schwebel als Musikchef. 

Nach seinem Examen im Juli 1992 wurde er Musikchef als Nachfolger von Ralf Bukowski mit HelRader als Stellvertreter.

R.SH- Musikchef war er dann bis Juni 1998 und ist anschließend als Geschäftsführer und Programmdirektor zu Radio NORA gewechselt. Von 2000-2008 war er dann in gleicher Position bei 94’3 rs2 in Berlin.

Seit 2008 arbeitet er selbstständig als Berater (
www.radico.de).


Stephan Hampe in den frühen 90ern




Stephan Hampe 1992 in "R.SH stellt vor". Vielen Dank an Herrn Hampe für die zur Verfügung gestellten Fotos!

(v.l.n.r.: Jörg Pilawa, Bonnie Tyler & Stephan Hampe)


(Stephan Hampe & Bonnie Tyler)


And again:


Und zusammen mit Kollege Hel Rader beim Rocken in Norderstedt












 
Stephan Hampe gemeinsam mit Kollegin Kirsten Stölting beim R.SH Geburtstag 1992




Und als Fußballer des R.SH-Teams