RSH - Wie alles begann...
  Torsten Sawade
 

Torsten Sawade ist AKTUELL zu hören auf NDR 90.3

Seine Sendungen:
Jeden Samstag ab 18 Uhr in der "Oldiehitparade"
Jeden Samstag ab 20 Uhr in der "Oldieparty"

Dazu in nächster Zeit in folgenden NDR 1-Nächten:





Torsten Sawade bei Facebook

Und nun zu Torsten Sawades Radiokarriere, wie alles anfing...

Torsten Sawade war ebenfalls einer aus der Startmannschaft und er war der Letzte, der aus dieser Truppe ging - und das war schon jenseits des Jahres 2000. Vor ihm war Ulf Hagge 1998 gegangen.

Torsten Sawade war von Anfang an dabei. Er war "Erfinder" der R.SH-Kraftrille, hatte seine erste Sendung am 02. Sendetag (02.07.1986) ab 7 Uhr und machte 1986 u.a. auch Führungen durch das Funkhaus. Er war wie seine Kollegen "Alles"; Moderator, Redakteur, er sprach Nachrichten usw.


Torsten Sawade auf einer R.SH-Faschingsveranstaltung am Samstag, den 28.02.1987 in Tönning an der Westküste


(Vielen Dank an Susanne Mohr von "Eiderstedt Events" für dieses Foto)

Mit ihm verbindet man automatisch die RSH - Nordparade, die er von 1986 bis 1989, von 1992 bis 1993, sowie von 1994 bis zum Ende der Sendung im Jahr 2000 moderierte. In einigen Zeitabschnitten ab 1994 wurde er auch mal von Kollegen vertreten.



Torsten verstand es die topaktuellen Singles der Woche in Windeseile durch den Äther zu jagen. Gnadenlos gefahren, wurden die Songs oft nur 2 Minuten gespielt. Dazwischen frische Moderationen und Jingles en Mass. Ich, damals im Teenager Alter, fragte mich immer warum man ihm nicht einfach eine Stunde mehr Zeit gibt, dann könnte man die Songs besser mitschneiden. Denn dafür gabs damals nur RSH - topaktuell wie sonst Niemand!


(Torsten Sawade 1987 oder '88 im Studio. Foto aus seinem Privatbesitz. Genehmigung der VÖ liegt vor)


Torsten moderierte aber auch andere Sendungen, wie z.B. die Morgensendung oder die "R.SH Power" am Dienstag abend. Hier gabs z.B. bis 1988 die "Karstadt Maxi-Parade", die "langen Rillen" im Radio; damals eher eine Seltenheit.


Und er brachte 1988 sogar eine Single heraus, ähnlich wie sein Kollege "Arku" als T.Ark. Sie hieß "Man of Love" und das gelb/rote Cover fiel sofort ins Auge.
Dazu der entsprechende Werbeaufkleber



Zurück zu "Mr. Nordparade":
Mitschnitt niedergeschrieben aus der Nordparade irgendwann Mitte Februar 1988, Belinda Carlisle ist mit "Heaven is a place on earth" in den letzten Rillen:


"Ja, das Schlimmste und Dramatische am Countdown ist die Flut von Arbeit - ich muss es schaffen - ich muss es schaffen - Belinda Carlisle, letzte Woche noch auf Eins, diese Woche zurückgefallen auf Drei, das bedeutet dass wir einen neuen Spitzenreiter haben, lassen wir uns überraschen näich. Andre Cuo (oder Kuort?) aus Lübeck - die Heimat grüsst - er hat mitgespielt bei Hits aus 49 und er hat gewonnen, er hat einen, er hat zwei, ja er hat 3 Richtige, das bedeutet 99 Mark und einen neuen Jackpot von 390 Mark."

Dann fangen die Pet Shop Boys mit "Always on my mind" an. (Intro übersprochen)

Torsten, der Echte


Torsten "Der Echte" entstand übrigens daraus, dass es Ende der 80er in Kiel jemanden gab, der in Kneipen der Innenstadt auf seinen Namen anschreiben ließ...


Torsten Sawade bei der Moderation eines "Countdowns" Ende März 1989





(Quelle: Filmmaterial von H.Radermacher, digital überarbeitet durch Ronny Matthies/Berlin)


Hier nun einige Postkarten, aufgenommen etwa Ende der 80er Jahre









Torsten Sawade bei einem Nachwuchsmoderatoren-Wettbewerb im "FEZ" Einkaufshaus in Kiel 1988


Der "Nachwuchsschüler" hier ist übrigens Jörgie Mc Fly im Alter von knapp 20 Jahren...


Der "Nachwuchsschüler" Jörgi Mc Fly bekommt von Torsten Sawade die Technik erklärt...




Hier noch eine Impression aus dem Funkhaus 1989: Torsten Sawade hält eine Maxi CD von Wendy & Lisa ("Lolly Lolly") hoch und man könnte eine Parodie auf den Opener des "Tatorts" erkennen...




Aus jener Zeit die Autogrammkarte




Torsten erlebte den Umbruch zum digitalen RSH im Jahre 1996 sowie das Ende der "Kraftrille" 1998 mit. Die jeweils neue "Rille" der Folgewoche hatte er oft noch nach der Nr.1 der Nordparade - wenn noch Zeit war - gespielt. Unter anderem erinnere ich mich daran, dass er mit dem Kollegen der Folgesendung sich darum "stritt", ob er Sandra mit "We'll be together" noch spielen sollte/wollte.
An Einzelheiten dazu erinnere ich mich nicht mehr. Aber demnach muss es am Samstag, den 14.01.1989 gewesen sein.


(Torsten Sawade 1989 nach der Morgensendung. Foto aus seinem Privatbesitz. Genehmigung der VÖ liegt vor)







Bei der Session zu dieser Autogrammkarte sind wohl diese Fotos 1992 entstanden, die Torsten uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.




Und "Mr. Nordparade" war er auch 1992 wieder, mit spezieller Krawatte

Übrigens ist auf der Krawatte die Liste vom 01.08.1992 abgedruckt!


Anfang 1993, Torsten zusammen mit Verona Feldbusch (später Pooth) im Funkhaus, nachdem diese "Miss Germany" geworden war...


(Foto aus Privatbesitz von T.Sawade, Genehmigung der VÖ liegt vor)




Er war der Einzige aus der Startmannschaft von 1986, der noch das neue Jahrtausend im Sender mit erlebte. 2002 war nach 16 Jahren Schluß für ihn. Heute kann man ihn im Radio bei NDR 90.3 wieder hören.

Torsten um die Jahrtausendwende



" Torsten, danke für die vielen tollen Sendungen, die du uns in deinen RSH-Jahren durch den Äther geschickt hast!"