RSH - Wie alles begann...
  Uwe Scheper
 
Uwe Scheper bewarb sich schon kurz nach R.SH Sendestart, nämlich Mitte Juli 1986 bei R.SH, um ein Praktikum beim Sender zu machen.
Nachdem bis in den Dezember 1986 keine Bestätigung/Absage seitens R.SH kam rief er kurzerhand an und fragte freundlich nach, ob R.SH denn schon genauso (Zitat: "arrogant wie der NDR") sei und es nicht nötig habe Bewerbern abzusagen.

Er durfte! Und so ging es Anfang 1987 los.
Nach dem üblichen Praktikum war er für eine gewisse Zeit als Report-Assistent unter Walter Otte, später Peter Wüst und schließlich Carsten Kock und Knut Peters tätig.
Parallel dazu schlug er dem Programmchef ein spezielles Landfunkkonzept vor:
"RSH - von Feld und Hof", dessen Pflege er von 1988 bis Ende 1991 weitgehend selbständig bediente.

Im Februar 1989 hatte Uwe Scheper einen schweren Verkehrsunfall und fiel für rund 1 1/2 Jahre komplett aus. In dieser Zeit erfuhr er große Unterstützung und kehrte Mitte 1990 zurück.

Ende 1991 verließ Uwe Scheper R.SH und begann ein Studium

Ein persönlicher Dank seitens R.SH-History:
Vielen Dank für das "Vererben" einiger alter Dokumente zur Jahreswende 2014/15...